Persönliche Beratung: 00 49 (0) 7 61 / 2 17 20 84 Di-Fr 11-19 Uhr Sa 10-18 Uhr | kostenloser Versand innerhalb von Deutschland ab 150 Euro

Rose

6671_Rose_Ruinart
69,90 € *
Inhalt: 0.75 Liter (93,20 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist ca. 1-3 Werktage

  • WB6671
Rose Ruinart mehr
Produktinformationen "Rose"
Rose Ruinart
Land: Frankreich
Region: Champagne
Farbe: ROSE
Rebsorte: Spätburgunder / Pinot Noir, Chardonnay
Geschmack: Brut
Alkohol (% vol.): 12,5
Enthält Sulfite: JA
weitere Allergene: NEIN
Inverkehrbringer / Abfüller: Moet Hennessy Seidlstraße 23 80335 München Deutschland Champagne Ruinart 51100 Reims Frankreich
Weiterführende Links zu "Rose"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rose"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Ruinart; Reims

Das Haus Ruinart ist einzigartig, es ist das älteste Champagnerhaus überhaupt, gegründet wurde es im Jahr 1729. Inspiriert von der Intuition eines Mönchs, der seiner Zeit weit voraus war.

Dom Ruinart Thierry war ein intuitiver, visionärer, fleißiger und bescheidener Benediktinermönch, der von 1657 - 1709 lebte und somit Zeitgenosse von Louis XIV war. Der brillante Theologe und Historiker verließ im Alter von 23 Jahren seine Heimat in der Champagne, um die Abtei von Saint-Germain-des-Prés, eines der einflussreichsten Lehr-Zentren in der Nähe von Paris, zu besuchen. Dort in der Stadt lernte er das weltliche Leben und besonders den »Wein mit Blasen« kennen, der - noch nicht als Champagner bekannt - bereits bei den jungen Aristokraten beliebt war.

Er verfasste wissenschaftliche Arbeiten und hatte eine Vorliebe für das Zeitgenössische und einen ausgeprägten Geschäftssinn. Im Laufe seines Lebens besuchte er immer wieder seinen Bruder und sein Zuhause in der Champagne und kam zur Überzeugung, dass der »Wein mit Blasen«, aus den Reben des heimatlichen Bodens hergestellt, eine vielversprechende Zukunft hatte. Diese Überzeugung gab er an seinen Bruder und seinen Neffen weiter.

 Auf einer Revolution beruhte der Erfolg des Hauses; zwar vollzog dieser im Stillen, aber  mit bedeutenden Folgen. Mit dem königlichen Erlass vom 25. Mai 1728 erlaubte Ludwig XV. den Transport von Schaumwein in Körben zu 50 bis 100 Flaschen.

Nachdem die Flaschen stabiler geworden waren, konnte der Wein dank königlichen Erlasses von 1728 seinen Siegeszug in Europa antreten. Ruinart war die erste Maison, die Ihre Flaschen in Holzkisten versendet hat. Im Jahre 1817 wurde die Familie geadelt und  trägt seitdem den Namen Ruinart de Brimont .

Mary Kate Charlotte Riboldi, Vicomtesse Ruinart de Brimont, gehört zu den bemerkenswertesten Mitglieder dieser Familie. Nach dem Tode ihres Mannes André Ruinart übernahm die Engländerin 1919 tatkräftig die Führung des Hauses, bis ihr Sohn im Jahre 1925 alt genug war, um die Nachfolge anzutreten.

Die Flaschen reifen in der  unterirdischen Kathedrale aus Kreide. Seit 1931steht der Keller unter Denkmalschutz und seit 2015 gehört es zum Unesco Weltkulturerbe.  Bis zu drei Jahre für Nicht-Jahrgangsweine und neun bis zehn Jahre für einen »Dom Ruinart.