Persönliche Beratung: 00 49 (0) 7 61 / 2 17 20 84 Di-Fr 11-19 Uhr Sa 10-18 Uhr | kostenloser Versand innerhalb von Deutschland ab 150 Euro

Burgund

Burgund - Heimat von Chardonnay und Pinot Noir

Burgund liegt im östlichen Zentrum Frankreichs und birgt eine große Anzahl an Weinerzeugern und Appellationen. Die historische Weinbauregion ist die Heimat von Chardonnay und Pinot Noir und gibt weltweit den Qualitätsmaßstab vor, was diese Weinsorten betrifft. Neben Chardonnay und Pinot Noir werden außerdem Aligoté und Gamay in der Burgund-Region angebaut.

Vegetation in Burgund

Die klimatischen Verhältnisse in Burgund sind vielfältig - vom kühlen-kontinentalen Klima im Norden um Chablis bis hin zum gemäßigt-kontinentalen Klima weiter südlich. Auch die Beschaffenheit des Bodens ist sehr durchwachsen. Während der Boden in den Hanglagen häufig weniger tiefgründig ist und somit das Wasser besser ableitet, ist der Boden im Flachland tiefer und somit auch fruchtbarer.

Hierarchie der Appellationen

Die Appellationshierarchie in Burgund beruht auf der Grundlage der Qualität der Weinbergslagen. Die unterste Stufe bilden die regionalen Appellationen, zu welchen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits, Bourgogne Hautes Côtes de Beaune und Bourgogne Côte Chalonnaise. Die Appellationen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits und Bourgogne Hautes Côtes de Beaune liegen in höheren Lagen, sind stärker dem Wind ausgesetzt und bringen deshalb Weine mit weniger Körper und Konzentration hervor. Die Bourgogne Côte Chalonnaise bringt ebenfalls leichtere Weine mit geringerem Lagerpotential hervor. Im Mâconnais befinden sich die regionalen Appellationen Mâcon, welche Rot-und Weissweine hervorbringt sowie Mâcon Villages, welche ausschließlich für Weisswein steht.

Nach den regionalen Appellationen folgen die kommunalen Appellationen oder auch „village-Appellation“ genannt. Zu ihnen zählen Chablis und Gevrey-Chambertin. Die qualitativ besten Lagen von Chablin sind nach Süden ausgerichtete Hanglagen. Minder klassifizierte Lagen werden Petit Chablis genannt und sind häufig Nordlagen und Lagen in flachem Terrain. Zugelassen ist ausschließlich die Rebsorte Chardonnay. Kommunale Appellationen machen rund ein Drittel der Gesamtproduktion aus. Weine aus kommunalen Appellationen sind mit dem Namen der Gemeinde gekennzeichnet. In Ausnahmefällen, wenn der Wein zu 100% aus einer Einzellage stammt, jedoch nicht als premier cru oder grand cru klassifiziert ist, darf auch der Lagenname vermerkt werden. Petit Chablis und Chablis Weine besitzen oftmals ein Aroma nach grünen Früchten, einen hohen Säureanteil und sind deshalb eher herb und verschlossen. Hochwertigere Sorten überzeugen mit einer reiferen Fruchtnote.

An oberster Stelle stehen die Weine aus Einzellagen-Appellationen. Diese werden in premier cru und grand cru Lagen unterteilt. Weine aus grand cru Lagen stehen dabei über den Weinen aus premier cru Lagen. Weinberge dieser Lagen bringen stets Weine von höchster Qualität hervor und sind selten im Alleinbesitz. Häufig wird ein solcher Weinberg unter mehreren Besitzern aufgeteilt, von denen jeder eine Parzelle eigenständig bewirtschaftet. In Burgund gibt es mehr als 600 verschiedene premier-cru-Lagen, welche sich zwischen Chablis, der Côte-d'Or und der Côte Chalonnaise befinden. Sie machen ungefähr ein Zehntel der Gesamtproduktion in Burgund aus. Auf dem Etikett wird stets der Begriff Premier Cru und der Name der Einzellage genannt. Ausnahme ist, wenn die Erzeuger ihre Weine aus unterschiedlichen premier-cru-Lagen miteinander verschneiden. In dem Fall fällt der Lagenname weg. Das Gleiche gilt dabei für Weine aus grand-cru-Lagen, welche gerade mal etwas mehr als 1% der Gesamtproduktion einnehmen und von denen 33 Lagen an der Côte-d'Or und eine in Chablis liegt. Premier Cru und Grand Cru klassifizierte Weine verfügen meist über eine reifere und höher konzentrierte Frucht, besitzen einen volleren Körper und bestechen durch ihre kräftigere Säure.

Rebsorten

Pinot Noir

Rund ein Drittel der gesamten Rebfläche im Burgund nimmt der Pinot Noir ein. Er wird in der gesamten Region angebaut, größtenteils jedoch im Département Côte-d'Or. Der klassische burgundische Pinot Noir besticht in seiner Jugend durch das Aroma nach roten Früchten, welches sich im Laufe der Reifung zu einer Note aus Erde, Wildbret und Pilzen entwickelt. Weine wie diese besitzen häufig einen hohen Säure- und geringeren Tanningehalt. Je nach Lage, Erzeuger und Jahrgang kann dies aber auch variieren. Die Vinifizierung ist Erzeuger abhängig. Im Normalfall erfolgt diese jedoch nach dem Verfahren der Ganztraubenvergärung. Qualitativhochwertigere Weine werden häufig 16 bis 18 Monate im Eichenfass ausgebaut.

Chardonnay

Knapp die Hälfte der Gesamtrebfläche im Burgund nimmt der Chardonnay ein. Während die nördliche Region Chablis einen Chardonnay im stahligen, schlanken und säurebetonten Stil hervorbringt, wachsen im Département Côte-d'Or komplexe und ausdrucksstarke Weine und im südlichen Macon körperreiche Weine mit reiferer Frucht. Die Kellermeister aus dem Burgund waren Vorreiter bei der Entwicklung von Verfahren, die bis heute auf der ganzen Welt mit der Bereitung von Spitzen-Chardonnay in Verbindung gebracht werden. Einige Chardonnays von der Côte-d'Or zählen bis heute zu den weltweit ausdrucksstärksten und beliebtesten Chardonnay-Weinen, die auf diese Weise produziert werden. Die qualitativ hochwertigsten Chardonnay-Weine weisen eine besondere Ausgewogenheit und Komplexität auf und können bis zu zehn und mehr Jahre in der Flasche reifen. In den letzten Jahren hat sich im Burgund jedoch ein Problem verfestigt, was eine ganze Reihe an Premiumweinen früher altern lässt als erwartet. Bis heute konnte die Ursache der zu frühen Oxidation nicht heraus gefunden werden.

Weitere Sorten

Neben den gängigen Rebsorten Pinot Noir und Chardonnay werden im Burgund auch die Weisswein-Rebsorte Aligoté, welche einen eher neutralen Weisswein mit hohem Säuregehalt hervorbringt und die Rebsorte Gamay, woraus junge Rotweine mit reiferer Beerenfrucht und geringem Tanningehalt entstehen, angebaut.

Die Weinbauregion Burgund ist die Heimat von Pinot Noir und Chardonnay. Hier entstammen einige der qualitativ hochwertigsten und weltweit begehrtesten Chardonnay-Weine. Auch die Weinhandlung WEINBÄR bietet Ihnen ein ausgewähltes Sortiment an großen Chardonnays aus bester Lage. Überzeugen Sie sich selbst!

Burgund - Heimat von Chardonnay und Pinot Noir Burgund liegt im östlichen Zentrum Frankreichs und birgt eine große Anzahl an Weinerzeugern und Appellationen. Die historische Weinbauregion ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Burgund

Burgund - Heimat von Chardonnay und Pinot Noir

Burgund liegt im östlichen Zentrum Frankreichs und birgt eine große Anzahl an Weinerzeugern und Appellationen. Die historische Weinbauregion ist die Heimat von Chardonnay und Pinot Noir und gibt weltweit den Qualitätsmaßstab vor, was diese Weinsorten betrifft. Neben Chardonnay und Pinot Noir werden außerdem Aligoté und Gamay in der Burgund-Region angebaut.

Vegetation in Burgund

Die klimatischen Verhältnisse in Burgund sind vielfältig - vom kühlen-kontinentalen Klima im Norden um Chablis bis hin zum gemäßigt-kontinentalen Klima weiter südlich. Auch die Beschaffenheit des Bodens ist sehr durchwachsen. Während der Boden in den Hanglagen häufig weniger tiefgründig ist und somit das Wasser besser ableitet, ist der Boden im Flachland tiefer und somit auch fruchtbarer.

Hierarchie der Appellationen

Die Appellationshierarchie in Burgund beruht auf der Grundlage der Qualität der Weinbergslagen. Die unterste Stufe bilden die regionalen Appellationen, zu welchen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits, Bourgogne Hautes Côtes de Beaune und Bourgogne Côte Chalonnaise. Die Appellationen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits und Bourgogne Hautes Côtes de Beaune liegen in höheren Lagen, sind stärker dem Wind ausgesetzt und bringen deshalb Weine mit weniger Körper und Konzentration hervor. Die Bourgogne Côte Chalonnaise bringt ebenfalls leichtere Weine mit geringerem Lagerpotential hervor. Im Mâconnais befinden sich die regionalen Appellationen Mâcon, welche Rot-und Weissweine hervorbringt sowie Mâcon Villages, welche ausschließlich für Weisswein steht.

Nach den regionalen Appellationen folgen die kommunalen Appellationen oder auch „village-Appellation“ genannt. Zu ihnen zählen Chablis und Gevrey-Chambertin. Die qualitativ besten Lagen von Chablin sind nach Süden ausgerichtete Hanglagen. Minder klassifizierte Lagen werden Petit Chablis genannt und sind häufig Nordlagen und Lagen in flachem Terrain. Zugelassen ist ausschließlich die Rebsorte Chardonnay. Kommunale Appellationen machen rund ein Drittel der Gesamtproduktion aus. Weine aus kommunalen Appellationen sind mit dem Namen der Gemeinde gekennzeichnet. In Ausnahmefällen, wenn der Wein zu 100% aus einer Einzellage stammt, jedoch nicht als premier cru oder grand cru klassifiziert ist, darf auch der Lagenname vermerkt werden. Petit Chablis und Chablis Weine besitzen oftmals ein Aroma nach grünen Früchten, einen hohen Säureanteil und sind deshalb eher herb und verschlossen. Hochwertigere Sorten überzeugen mit einer reiferen Fruchtnote.

An oberster Stelle stehen die Weine aus Einzellagen-Appellationen. Diese werden in premier cru und grand cru Lagen unterteilt. Weine aus grand cru Lagen stehen dabei über den Weinen aus premier cru Lagen. Weinberge dieser Lagen bringen stets Weine von höchster Qualität hervor und sind selten im Alleinbesitz. Häufig wird ein solcher Weinberg unter mehreren Besitzern aufgeteilt, von denen jeder eine Parzelle eigenständig bewirtschaftet. In Burgund gibt es mehr als 600 verschiedene premier-cru-Lagen, welche sich zwischen Chablis, der Côte-d'Or und der Côte Chalonnaise befinden. Sie machen ungefähr ein Zehntel der Gesamtproduktion in Burgund aus. Auf dem Etikett wird stets der Begriff Premier Cru und der Name der Einzellage genannt. Ausnahme ist, wenn die Erzeuger ihre Weine aus unterschiedlichen premier-cru-Lagen miteinander verschneiden. In dem Fall fällt der Lagenname weg. Das Gleiche gilt dabei für Weine aus grand-cru-Lagen, welche gerade mal etwas mehr als 1% der Gesamtproduktion einnehmen und von denen 33 Lagen an der Côte-d'Or und eine in Chablis liegt. Premier Cru und Grand Cru klassifizierte Weine verfügen meist über eine reifere und höher konzentrierte Frucht, besitzen einen volleren Körper und bestechen durch ihre kräftigere Säure.

Rebsorten

Pinot Noir

Rund ein Drittel der gesamten Rebfläche im Burgund nimmt der Pinot Noir ein. Er wird in der gesamten Region angebaut, größtenteils jedoch im Département Côte-d'Or. Der klassische burgundische Pinot Noir besticht in seiner Jugend durch das Aroma nach roten Früchten, welches sich im Laufe der Reifung zu einer Note aus Erde, Wildbret und Pilzen entwickelt. Weine wie diese besitzen häufig einen hohen Säure- und geringeren Tanningehalt. Je nach Lage, Erzeuger und Jahrgang kann dies aber auch variieren. Die Vinifizierung ist Erzeuger abhängig. Im Normalfall erfolgt diese jedoch nach dem Verfahren der Ganztraubenvergärung. Qualitativhochwertigere Weine werden häufig 16 bis 18 Monate im Eichenfass ausgebaut.

Chardonnay

Knapp die Hälfte der Gesamtrebfläche im Burgund nimmt der Chardonnay ein. Während die nördliche Region Chablis einen Chardonnay im stahligen, schlanken und säurebetonten Stil hervorbringt, wachsen im Département Côte-d'Or komplexe und ausdrucksstarke Weine und im südlichen Macon körperreiche Weine mit reiferer Frucht. Die Kellermeister aus dem Burgund waren Vorreiter bei der Entwicklung von Verfahren, die bis heute auf der ganzen Welt mit der Bereitung von Spitzen-Chardonnay in Verbindung gebracht werden. Einige Chardonnays von der Côte-d'Or zählen bis heute zu den weltweit ausdrucksstärksten und beliebtesten Chardonnay-Weinen, die auf diese Weise produziert werden. Die qualitativ hochwertigsten Chardonnay-Weine weisen eine besondere Ausgewogenheit und Komplexität auf und können bis zu zehn und mehr Jahre in der Flasche reifen. In den letzten Jahren hat sich im Burgund jedoch ein Problem verfestigt, was eine ganze Reihe an Premiumweinen früher altern lässt als erwartet. Bis heute konnte die Ursache der zu frühen Oxidation nicht heraus gefunden werden.

Weitere Sorten

Neben den gängigen Rebsorten Pinot Noir und Chardonnay werden im Burgund auch die Weisswein-Rebsorte Aligoté, welche einen eher neutralen Weisswein mit hohem Säuregehalt hervorbringt und die Rebsorte Gamay, woraus junge Rotweine mit reiferer Beerenfrucht und geringem Tanningehalt entstehen, angebaut.

Die Weinbauregion Burgund ist die Heimat von Pinot Noir und Chardonnay. Hier entstammen einige der qualitativ hochwertigsten und weltweit begehrtesten Chardonnay-Weine. Auch die Weinhandlung WEINBÄR bietet Ihnen ein ausgewähltes Sortiment an großen Chardonnays aus bester Lage. Überzeugen Sie sich selbst!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Gevrey-Chambertin "Ostrea" Magnum (BIO)
Gevrey-Chambertin "Ostrea" Magnum (BIO)
2017 Gevrey-Chambertin "Ostrea" Domaine Trapet Pere & Fils Magnum (1,5l) -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 1.5 Liter (123,33 € * / 1 Liter)
185,00 € *
NEU
Bourgogne Rouge (BIO)
Bourgogne Rouge (BIO)
2017 Bourgogne Rouge Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (31,33 € * / 1 Liter)
23,50 € *
NEU
Marsannay Blanc (BIO)
Marsannay Blanc (BIO)
2017 Marsannay Blanc Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (49,33 € * / 1 Liter)
37,00 € *
NEU
Bourgogne Blanc (BIO)
Bourgogne Blanc (BIO)
2017 Bourgogne Blanc Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (31,33 € * / 1 Liter)
23,50 € *
NEU
Gevrey-Chambertin "Ostrea" AOP (BIO)
Gevrey-Chambertin "Ostrea" AOP (BIO)
2017 Gevrey-Chambertin "Ostrea" AOP Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (106,67 € * / 1 Liter)
80,00 € *
NEU
Marsannay Rouge (BIO)
Marsannay Rouge (BIO)
2017 Marsannay Rouge Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (49,33 € * / 1 Liter)
37,00 € *
Bourgogne Blanc
Bourgogne Blanc
2018 Bourgogne Blanc Château de Fuissé
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Pouilly-Fuissé Tete de Cru
Pouilly-Fuissé Tete de Cru
2017 Pouilly-Fuissé Tete de Cru Château de Fuissé
Inhalt 0.75 Liter (37,20 € * / 1 Liter)
27,90 € *
Bourgogne Blanc
Bourgogne Blanc
2017 Bourgogne Blanc Château de Fuissé
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Gevrey-Chambertin AOP (BIO)
Gevrey-Chambertin AOP (BIO)
2016 Gevrey-Chambertin AOP Domaine Trapet Pere & Fils -BIOWEIN- BIO-KONTROLLSTELLE Weingut u./o. Lieferant: FR-BIO-01 / DE-ÖKO-001 BIO-KONTROLLSTELLE Händler DE-ÖKO-037
Inhalt 0.75 Liter (93,20 € * / 1 Liter)
69,90 € *
Nuits-Saint-Georges Aux Boudots 1er Cru
Nuits-Saint-Georges Aux Boudots 1er Cru
2016 Nuits-Saint-Georges Aux Boudots 1er Cru Méo-Camuzet
Inhalt 0.75 Liter (233,33 € * / 1 Liter)
175,00 € *
Fixin
Fixin
2016 Fixin Méo-Camuzet
Inhalt 0.75 Liter (57,20 € * / 1 Liter)
42,90 € *
1 von 2