Persönliche Beratung: 00 49 (0) 7 61 / 2 17 20 84 Di-Fr 11-19 Uhr Sa 10-18 Uhr | kostenloser Versand innerhalb von Deutschland ab 150 Euro

Walldorf Pfaffenhof

Das Weingut wird von Hans-Jürgen Dexheimer und Kerstin Walldorf-Dexheimer bewirtschaftet. Sohn Maximilian Dexheimer arbeitet in der 5. Generation  bereits mit. Seit 1896 zählt Weinbau zur Familiengeschichte dazu.

18 Hektar bewirtschaftet das Gut an den  Lagen  Haubenberg, Hölle und Probstey, die Armsheimer Anteile erstrecken sich auf das Goldstückchen und den Geiersberg. Auf den Ensheimer Kachelberg ist Familie Dexheimer  stolz und freut sich hier die guten Böden für den Anbau der Reben nutzen zu können. Auf diese Lagen verteilen sich vor allem die Rebsorten Riesling KernerMüller-Thurgau sowie  PortugieserSpätburgunder, Dornfelder und Schwarzriesling. Die Weinberge werden nach biodynamischen Grundprinzipien gehegt und gepflegt, um so ursprüngliche, charaktervolle und ausdrucksstarke Weine zu kreieren.

Der erbaute Weinkeller von 1897 balanciert zwischen Tradition und Moderne. Im Edelstahltank  arbeitet man Innovativ mit der neuesten Weintechnik. Die Tradition spiegelt sich im Weinausbau der Holzfässer sowie den Barrique Fässern. Die Trauben sind allesamt handverlesen. Sie sind Zeugnis der Arbeit, die das ganze Jahr über im Weinberg geleistet wird. Im Keller brauchen die Weine nach der spontanen Gärung, die oft bis ins nächste Frühjahr reicht, dann vor allem eins: Zeit. Nach dem Abfüllen ruhen die Weine noch 3-12 Monate in der Flasche, ehe sie in den Verkauf kommen.  

Steckbrief Weingut Walldorf-Pfaffenhof

Land / Region Deutschland / Rheinhessen
Rebfläche 18 Hektar
Rebsortenspiegel Riesling Kerner, Müller-Thurgau, Portugieser, Spätburgunder, Dornfelder,Schwarzriesling.
Lagen Haubenberg, Hölle und Probstey, Armsheimer Geiersberg
Boden Kalkmergel und Muschelkalk mit Lößlehm-Auflage
Mitgliedschaft(en)    
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!