Persönliche Beratung: 00 49 (0) 7 61 / 2 17 20 84 Di-Fr 11-19 Uhr Sa 10-18 Uhr | kostenloser Versand innerhalb von Deutschland ab 150 Euro

Weisser Burgunder trocken

Weisser Burgunder trocken
8,90 € *
Inhalt: 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist ca. 1-3 Werktage

  • WB9373
2018 Bassermann-Jordan Weisser Burgunder trocken Weingut Bassermann-Jordan mehr
Produktinformationen "Weisser Burgunder trocken"
2018 Bassermann-Jordan Weisser Burgunder trocken Weingut Bassermann-Jordan
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Farbe: WEISS
Rebsorte: Weißburgunder
Qualitätsstufe: Qualitätswein
Jahrgang: 2018
Geschmack: Trocken
Alkohol (% vol.): 13
Enthält Sulfite: JA
weitere Allergene: NEIN
Inverkehrbringer / Abfüller: Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan GmbH Kirchgasse 10 67146 Deidesheim Deutschland
Weiterführende Links zu "Weisser Burgunder trocken"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Weisser Burgunder trocken"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Bassermann-Jordan; Deidesheim

Weingut Bassermann-Jordan300 Jahre (Wein-)Geschichte: das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan feierte im Jahre 2018 sein 300-jähriges Bestehen und zählt damit zu einem der ältesten Güter in der Pfalz, die seit ihrer Gründung bis heute ununterbrochen bewirtschaftet wurden und darüber hinaus beinahe den gesamten Zeitraum in Familienbesitz geblieben sind. Der Winzer Andreas Jordan übernahm nach dem frühen Tod seiner Eltern das Weingut 1795 und verschrieb sich frühzeitig einem hochwertigen Anbau auf dem Weinberg.

Ihm verdankt der regionale Weinbau viel, da er als erster Winzer neue und innovative Verfahren wie sortenreine Herstellung und das Abwarten der Edelfäule bei der Lese in die Pfalz einführte. Zu den bevorzugten Rebsorten gehörten bereits damals hochwertige Trauben wie Riesling und Traminer. Mit dem Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan führte Andreas Jordan - ebenfalls als erster Winzer der Region - auch Lagenbezeichnungen als Qualitätsmerkmal in der Pfalz ein. Sein Weinberg "Deidesheimer Geheu" stand für einen einwandfreien Wein und wurde deshalb weit über dem üblichen Marktwert gehandelt.

300 Jahre hochwertiger Wein aus der Pfalz

Es überrascht kaum, dass sich das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan angesichts dieser außergewöhnlichen Qualität im Laufe der Jahrhunderte einiger sehr prominenter Kunden rühmen kann. Zu den Persönlichkeiten, die Lagen wie Forster Ungeheuer, Hergottsacker oder Reiterpfad schätzten, gehörten zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Busch und Otto von Bismarck sowie diverse Adelshäuser von den Königen von Bayern bis zum Englischen Thron. Und nach dem Ende des Deutsch-Französischen Krieges stießen Sieger und Besiegte 1871 bei der Unterzeichnung der Kapitulation in Versailles mit einem Riesling an - Winzer: das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan.

Neben ihrer Tätigkeit als Winzer hat sich die Familie auch auf andere Weise in die (Wein-)Geschichte eingeschrieben. Friedrich von Bassermann-Jordan war einer der führenden Köpfe hinter dem ersten deutschen Weingesetz von 1905 und gemeinsam mit seinem Bruder Ludwig einer der Mitbegründer des Verbands Deutscher Naturweinversteigerer e. V., dem Vorläufer des heutigen Verbands Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VdP). Noch heute lagert das Weingut in seinen Kellern einige der seltensten Raritäten wie trinkbare Weine des "Kometen-Jahrgangs" 1811.

Riesling mit Terroir aus verschiedenen Lagen

Die mit Abstand am häufigsten angebaute Rebsorte auf dem Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan ist Riesling, der 85 Prozent der gesamten Fläche einnimmt. Den verbleibenden Platz auf dem Weinberg teilen sich zahlreiche Traubenarten, die ebenfalls als sortenreine Weißweine in den Handel kommen. Zu ihnen gehören klassische Rebstöcke für hochwertige Weißweine wie Weißer und Grauer Burgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Scheurebe und Muskateller.

Insgesamt verfügt das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan über zehn von dem VdP anerkannte Große Lagen und zehn weitere Erste Lagen. Darüber hinaus umfasst das Weingut noch einmal eine ungefähr doppelt so große Anbaufläche, die für die Herstellung des Gutsweines und des Ortsweines entsprechend den Richtlinien des VdP genutzt werden. Die Lagen befinden sich rund um die Ortschaften Forst, Deidesheim und Ruppertsberg und werden teilweise bereits seit Jahrhunderten von Bassermann-Jordan als Weinberg bestellt.

Die meisten Lagen weisen Böden mit Ton, Lehm und verwitterten Kalkstein in unterschiedlicher Komposition auf. Einzelne Lagen wie etwa Pechstein sind zudem mit Basalt durchsetzt, wodurch sich ein sehr mineralisches Terroir mit fruchtiger Note ergibt. Ein Weinberg von Jordan-Bassermann wird von dem Winzer grundsätzlich nachhaltig, naturnah und entsprechend einer biologischen Landwirtschaft bewirtschaftet. Die Weine sind nach EU-Recht Bio-Zertifiziert und werden schonend im Kellergewölbe des aus dem 18. Jahrhundert stammenden Gutshauses verarbeitet.

Zwei Etiketten für zwei verschiedene Weinlinien

Um seinen Kunden eine leichte Orientierung zu ermöglichen, verwendet das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan zwei unterschiedliche Etiketten aus verschiedenen Epochen. Das erste wurde bereits von dem Winzer Andreas Jordan in Auftrag gegeben und stammt aus dem Jahre 1811. Es kennzeichnet die Weine der Rebsorten-Linie des Hauses, für die das Weingut auch einige ausgewählte Winzer mit ähnlich hohen Qualitätsansprüchen als Lieferanten heranzieht. Aus ihr stammen auch die wenigen Rotweine des Sortiments.

Das Jugendstil-Etikett von 1905 mit dem römischen Kaiser Probus steht hingegen für die Weinguts-Linie, in der Bassermann-Jordan als einziger Winzer die Trauben aus seinem ökologischen, nach anthroposophischen Richtlinien ausgerichteten Anbau stellt.

Die Geschichte der Familiendynastie des Weinguts Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan,  hat den Qualitätsweinbau mit begründet und seit knapp 300 Jahren maßgeblich beeinflusst. Als angesehene Politiker stehen sie mit den einflussreichsten Persönlichkeiten
ihrer Zeit in Kontakt und tragen zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Weinbau bei. 1718 wurde das Weingut bereits gegründet, der Umzug folgte 1783 nach Deidesheim. Das früheste Beispiel für den Qualitätsweinbau, wurde von dem  Begründer Andreas Jordan mit dem 1802er Jordan´scher mit Ort und Lage benannt. Der „ Kometen-Jahrgng“ 1811 zählt bis heute zu den besten in der Weingeschichte, und liegt aktuell in der Schatzkammer des Weinguts. Johann Wolfgang von Goethe trank ihn bereits. Nach dem Tod von L.A.Jordan 1883, erhält das Weingut den Doppelnamen Bassermann-Jordan, aufgrund der Heirat seiner Tochter. Dr. Ludwig Bassermann-Jordan nahm 1909 großen Einfluss auf das erste Weingesetz. Die Gründung des Verbandes Deutscher Naturweinversteigerer e.V. (später VDP), bei denen Dr. Ludwig Bassermann-Jordan (1869-1914) Mitbegründer war, erfolgte im Jahr 1910. 2002 geht das Weingut in den Besitz des Neustadter Unternehmers Achim Niederberger über. Nach seinem zu frühen Tod ist seine Frau Jana Niederberger die Inhaberin.

Die Weinberge umfassen 50 Hektar und 20 Einzellagen. Diese wachsen auf Buntsandsteinverwitterung mit Porphyr, Löss und Basaltverwitterung. Zu den besten Lagen gehören: Deidesheimer Grainhübel, Hohenmorgen und Kalkofen, Forster Kirchenstück, Ungeheuer, Pechstein und Jesuitengarten, sowie Ruppertsberger Reiterpfad. Kultiviert werden 85% Riesling und 15% übrige Sorten. Die biologischen Anbaumethoden, biologischer Pflanzenschutz und natürliche Präparate, sowie Handarbeit lassen eine artenreiche Flora und Fauna entstehen. Der Ausbau in traditionellen Holzfässern und die Flaschengärung vom Sekt finden  im Gewölbekeller statt.  Der Moderne fruchtbetonte Ausbau, mit natürlicher Gärung und ohne künstliche Zusatzstoffe, ermöglichen die unterschiedlichsten Produktionsarten.

Das Weingut zählt unter anderem 4 von 5 Gault Millau Trauben.

Steckbrief Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan

Land / Region Deutschland / Pfalz
Rebfläche 50Hektar
Rebsortenspiegel 85% Riesling, 15% übrige Sorten
Lagen Deidesheimer Grainhübel, Hohenmorgen und Kalkofen, Forster Kirchenstück, Ungeheuer, Pechstein und Jesuitengarten, Ruppertsberger Reiterpfad
Boden Buntsandsteinverwitterung mit Porphyr, Löss und Basaltverwitterung
Mitgliedschaft(en) VDP
Im Sonnenschein Weisser Burgunder GG (BIO) Im Sonnenschein Weisser Burgunder GG (BIO)
Inhalt 0.75 Liter (50,53 € * / 1 Liter)
37,90 € *
Siebeldinger Weisser Burgunder "vom Muschelkalk" Siebeldinger Weisser Burgunder "vom Muschelkalk"
Inhalt 0.75 Liter (29,20 € * / 1 Liter)
21,90 € *
Im Sonnenschein Weisser Burgunder GG (BIO) Im Sonnenschein Weisser Burgunder GG (BIO)
Inhalt 0.75 Liter (50,53 € * / 1 Liter)
37,90 € *
VON BUHL Reserve Brut 0,375l VON BUHL Reserve Brut 0,375l
Inhalt 0.375 Liter (31,73 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Chardonnay & Weissburgunder trocken Chardonnay & Weissburgunder trocken
Inhalt 0.75 Liter (14,40 € * / 1 Liter)
10,80 € *
NEU
Siebeldinger Weisser Burgunder "vom Muschelkalk" Siebeldinger Weisser Burgunder "vom Muschelkalk"
Inhalt 0.75 Liter (32,67 € * / 1 Liter)
24,50 € *
NEU
Weisser Burgunder trocken "vom Lößlehm" (BIO) Weisser Burgunder trocken "vom Lößlehm" (BIO)
Inhalt 0.75 Liter (25,33 € * / 1 Liter)
19,00 € *
NEU
Weisser Burgunder trocken (BIO) Weisser Burgunder trocken (BIO)
Inhalt 0.75 Liter (14,67 € * / 1 Liter)
11,00 € *
NEU
Weißburgunder 350 N.N. (BIO) Weißburgunder 350 N.N. (BIO)
Inhalt 0.75 Liter (36,67 € * / 1 Liter)
27,50 € *