Versandkostenfrei ab 6 Flaschen
sicherer & schneller Versand
kostenlose Experten Hotline
Service Hotline +49 761 / 2172084

WEINBÄR | Wein als Wertanlage

In Fine Wine investieren? Richtig!

Edler Wein kann eben nicht nur für den sofortigen Genuss, sondern eben auch als Geldanlage dienen. Durch die Corona Krise, die Marktvolatilität und die Rekordtiefs der Zinssätze in den letzten Jahren steigt die Nachfrage nach diversifizierten Anlagen nicht nur an den Börsen. 

 

 

Der London International Vintners Exchange (Liv-Ex) bietet Wein als physischen Vermögenswert, bei dem das Angebot begrenzt ist. Hier ist die Rede von sogenannten Blue Chip Weinen für die Private Weinsammlung, dazu zählen nicht mehr nur die etablierten Chateaux aus dem Bordeaux sondern auch namhafte deutsche Weingüter. Nicht nur die reine Anlage, sondern auch die einzigartige Qualität, der Nervenkitzel der Fear of Missing Out machen die Investition in edlen Wein als Passionsgut zu einer attraktiven Investition für leidenschaftliche Sammler.

 

Was macht einen Blue Chip Wein aus?

Der Preis eines edlen Weins wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. Hersteller und Jahrgang sind entscheidende Qualitätsmerkmale, aktuelle Blue Chip Weine bei WEINBÄR sind zum Beispiel: 

  • Huber Chardonnay Alte Reben 2017
  • Dönnhoff Hermannshöhle Riesling 2018
  • Bassermann-Jordan Kirchenstück Riesling 2016
  • Egon Müller Trockenbeerenauslese 2018

 

Folgende Kriterien sehen wir bei WEINBÄR als fundamental, um den Wert und das Investitionspotential eines Weins zu beurteilen:

Primäre Investmentfaktoren:

  1. Erzeuger
  2. Herstellergeschichte
  3. Qualität des Jahrgangs
  4. Ertrag des Jahrgangs
  5. Expertenmeinungen

Sekundäre Investmentfaktoren:

  1. Verfügbarkeit auf dem Markt
  2. Historische Wertentwicklung
  3. Preisanalyse Primär & Sekundär Markt
  4. Trinkfenster
  5. Lagerpotential

Wertentwicklung_Egon_Mueller_Auslese

In welche Weine sollte ich investieren?

Blue_Chip_Wein_Regal

Bei der Planung Ihrer Investition sollten Sie, genau wie bei anderen Kapitalanlagen, auf ein diversifiziertes Portfolio Wert legen. Konkret bedeutet das eine gute Mischung aus etablierten Namen verschiedener Weinregionen und Jahrgängen. Die Klassiker sind Bordeaux Grand Crus und Premier Crus wie Chateau Mouton-Rothschild, Chateau Haut-Brion, Chateau Lafite-Rothschild, Chateau Margaux und Chateau Latour. Neben den namhaften Bordeaux Weinen sind etablierte Namen aus deutschen Anbaugebieten durchaus für Investoren interessant und bereits mehrere Wein-Broker Häuser wie Liquid Grape, gegründet von Marianne Höger, bieten umfangreichen Service an.

Wir stehen für Anfragen zu unseren Weinen sowie für die Bewertung Ihrer privaten Weinsammlung bereit. Kontaktieren Sie uns, gerne stellen wir Ihnen weitere Blue Chip Winzer aus unserem Sortiment vor.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.