Persönliche Beratung: 00 49 (0) 7 61 / 2 17 20 84 Di-Fr 11-19 Uhr Sa 10-18 Uhr | kostenloser Versand innerhalb von Deutschland ab 150 Euro

AGB

  • 1. Geltungsbereich der AGB

  • 1.1. Alle Lieferungen und Leistungen der Weinhandlung Bär, genannt „WEINBÄR“, an Verbraucher erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
  • 1.1.1. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind Verbraucher. Ein Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  • 1.1.2. Ausschließlich Gastronomie und Weinhandel werden zu unseren B2B-Konditionen und im Rahmen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmen beliefert. Unternehmen sind eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Konditionen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf Anfrage separat mitgeteilt.
  • 2. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

  • 2.1. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
  • 2.2. Eine Speicherung des Vertragstextes erfolgt systembedingt nicht. Es steht Ihnen jedoch frei, die maßgebliche Seite des Online Shops während des Bestellvorgangs unter Verwendung der Druckfunktion Ihres Browsers auszudrucken.
  • 3. Angebot & Vertragsschluss

  • 3.1. Der Kaufvertrag kommt zustande mit Weinhandlung Bär, genannt „WEINBÄR“, Inhaber Peter Bär, Bertoldstrasse 8, 79098 Freiburg, Deutschland.
  • 3.2. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons, "kostenpflichtig bestellen", das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Dies stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.
  • 3.3. Es besteht die Möglichkeit, telefonisch oder per E-Mail bei WEINBÄR bezüglich eines bestimmten Artikels anzufragen. Nach Erhalt einer solchen Anfrage unterbreiten WEINBÄR Ihnen ein entsprechendes Angebot per E-Mail oder Telefon. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn Sie dieses Angebot annehmen.
  • 3.4. Voraussetzung für einen Vertragsschluss zwischen WEINBÄR und Ihnen ist, dass Sie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses 18 Jahre oder älter sind.
  • 3.5. Waren können nur in Verbindung mit direkter Rechnungsstellung reservieren.
  • 4. Lieferbeschränkungen, Lieferung von Folgejahrgängen und limitierte Weine

  • 4.1. WEINBÄR behält sich ausdrücklich vor, bestellte Mengen zu beschränken. Dies dient der ausgewogenen Zuteilung von naturgemäß begrenzten Produktmengen. In diesem Fall werden Sie umgehend informiert.
  • 4.2. Die Vorräte einiger exklusiver Produkte und an älteren Jahrgängen sind beschränkt. Diese werden nur in Verbindung mit einer angemessenen Bestellmenge jüngerer, ausreichend vorhandener Weine abgegeben.
  • 4.3. Sollte der von Ihnen bestellte Jahrgang nicht mehr verfügbar sein, werden wir Sie umgehend informieren. Falls Sie bei Ausverkauf eines Jahrgangs ohne weitere Nachricht den Folgejahrgang wünschen, vermerken Sie dies bitte gesondert auf der Bestellung.
  • 4.4. Bitte fragen Sie limitierte Weine vorher an, diese stehen teilweise nur als Einzelflaschen zur Verfügung. Aus diesem Grund müssen wir diese Angebote in jeder Beziehung freibleibend halten. Kontingentierung müssen wir uns vorbehalten. Wir behalten uns dabei ausdrücklich vor, limitierte Weine zuzuteilen, bzw. nicht zu verkaufen. Dies gilt in Einzelfällen auch, wenn Sie eine Bestellbestätigung aus unserem Shop-System erhalten haben. Bitte beachten Sie, dass WEINBÄR damit nur den Eingang Ihrer Bestellung nicht aber die Zuteilung der einzelnen Weine bestätigen. Eine Zuteilung, und damit verbunden ein Vertragsabschluss, erfolgt erst durch Versand der Flaschen durch WEINBÄR an Sie.
  • 5. Selbstbelieferungsvorbehalt

  • 5.1. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unserem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen.
  • 5.2. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen erstatten. Die Beweispflicht für eine fehlende Belieferung durch unseren Lieferanten liegt bei uns.
  • 6. Flaschen-Abbildungen, Beschreibungen, OHKs

  • 6.1. Bitte beachten Sie, dass die Flaschenabbildungen im Internet-Shop nur Beispielabbildungen sind. Verpackungen und Geschenkkartons gehören nur zum Produkt wenn das explizit ausgewiesen ist. Sollten Sie eine Verpackung wünschen, teilen Sie uns das bitte mit. Der Versand erfolgt in aller Regel nicht in originalen Holzkiste(n). Sollten Sie bei Abnahme einer Kiste den Versand mit OHK wünschen, so ist dies nur gegen Aufpreis möglich, wenn die Kiste versandfähig ist.
  • 7. Kommissionsware

  • 7.1. Für Ihre Veranstaltung liefern wir Ihnen auch Waren auf Kommission. WEINBÄR berät Sie hinsichtlich einer Auswahl vorab. Folgendes ist zu beachten:
  • 7.1.1. Der Zeitraum vom Kauf bis zur Rückgabe (wenn nicht anders schriftlich vereinbart) beträgt max. 7 Tage.
  • 7.1.2. Die Zwischenlagerung der Weine erfolgt so, dass die Qualität dieser nicht beeinträchtigt wird.
  • 7.1.3. Die Weine werden nur in unbeschädigter Originalverpackung (Karton oder Holzkiste), sowie unbeschädigten Etiketten und Kapseln zurückgenommen.
  • 7.1.4. Die Retoure erfolgt durch den Kunden nur unter Terminabsprache und auf Kosten des Käufers. Das gesetzliche Recht zum Widerruf bleibt für Verbraucher hierdurch unberührt.
  • 8. Preise und Preislisten

  • 8.1. Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise pro Flasche ab Lager Freiburg inklusive Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten für Transport und Verpackung werden gemäß den Lieferbedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berechnet.
  • 8.2. Die in unseren regelmäßigen Veröffentlichungen genannten Preise verstehen sich jeweils inkl. der gesetzlichen MwSt. Zuteilung einzelner Weine, Zwischenverkauf, sowie Irrtum vorbehalten. Bitte beachten sie, dass die Angebotspreise nur eine begrenzte Gültigkeitsdauer haben. Es gilt jeweils der Tag des Bestelleingangs. Mit Erscheinen dieser Preisliste verlieren alle früheren Preislisten und Angebote ihre Gültigkeit.
  • 9. Lieferbedingungen & Lieferfrist

  • 9.1. Sendungen werden standardmäßig mit dem Paketdienst unserer Wahl versendet. National erfolgt der Versand in der Regel per DHL. Europaweit ist UPS in der Regel für den Transport zuständig.
  • 9.2. Ab einem Bestellwert von €150,00 bei innerdeutschen Sendungen trägt WEINBÄR die Versandkosten. Unterhalb dieses Betrags werden Versandkosten in Höhe von €5,50 berechnet. Ausnahmen bilden hier Bestellungen mit einer Flaschenanzahl von mehr als 18 0,75l Flaschen oder Sondergrößen wie z.B. Magnumflaschen. Abweichende Lieferkosten teilen wir Ihnen ggf. vor dem Versand mit.
  •  

    Länder Versandkosten für
    Deutschland
    Bestellwert unter €150,00 Bestellwert über €150,00
    Deutschland €5,50 kostenlos
    Länder Versandkosten für
    Europa
    Bestellwert unter €300,00 Bestellwert über €300,00
    Belgien, Luxembourg, Niederlande, Tschechische Republik
    (UPS Zone 3)
    €22,50 kostenlos
    Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Monaco, Österreich, Schottland, Schweden, Wales
    (UPS Zone 4)
    €25,00 kostenlos
    Irland, Italien, Nordirland, Portugal, Spanien
    (UPS Zone 5)
    €30,00 kostenlos
    Kroatien, Polen, Slowakische Republik, Slowenien
    (UPS Zone 31)
    €27,50 kostenlos
    Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Ungarn
    (UPS Zone 41)
    €30,00 kostenlos

     

    9.3. Für Versendungen ins europäische Ausland erfolgt die Lieferung ab einem Bestellwert von €300,00 kostenlos. Für Bestellung unter €300,00 erfolgt der Versand zu den vorgegebenen länderspezifischen Versandpreisen, die sich nach den UPS Zonen richten. Ausnahmen bilden hier Bestellungen mit einer Flaschenanzahl von mehr als 18 0,75l Flaschen oder Sondergrößen wie z.B. Magnumflaschen. Abweichende Lieferkosten teilen wir Ihnen ggf. vor dem Versand mit.
  • 9.4. Die Lieferfrist der bestellten Ware(n) beträgt circa 1-3 Werktage ab Vertragsschluss. Bei Temperaturen über 25°C wird versucht Sendungen vom Versand zurückzuhalten, damit die bestellten Flaschen keinen Temperaturschaden nehmen. Falls Sie dies wünschen, bitten wir Sie um eine Nachricht.
  • 9.5. Kommen Sie in Annahmeverzug oder verletzen Sie sonstige Mitwirkungspflichten, so ist Weinbär berechtigt, den entstandenen Schaden einschließlich etwaiger Mehraufnahmen zu verlangen. In diesem Fall geht auch die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf Sie über, in dem Sie in Annahmeverzug geraten.
  • 10. Bezahlung

  • 10.1. Es werden zur Zahlung der Bestellung PayPal, PayPal Plus, Nachnahme und Zahlung vor Ort in unserer Weinhandlung in Freiburg akzeptiert. Bei Nachnahme beträgt der Nachnahmebetrag €8,00. Erstbestellungen werden gegen Vorkasse beliefert. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Erfüllungsort für Zahlung ist Freiburg.
  • 10.2. Nachnahme
    Sie zahlen den Kaufpreis direkt beim Zusteller. Es fallen zzgl. 8 Euro als Kosten an.
  • 10.3. PayPal Plus
    Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden als PayPal Services an. Sie werden auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben, die Verwendung Ihrer Daten durch PayPal und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen.
  • 10.4. Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung automatisch durchgeführt.
  • 10.5. Kreditkarte über PayPal
    Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet.
  • 10.6. Lastschrift via PayPal
    Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet.
  • 10.7. Rechnung via PayPal
    Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Nach erfolgreicher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab. Sie können in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Für die Zahlungsabwicklung über PayPal gelten – ergänzend zu unseren AGB – die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal. Weitere Informationen und die vollständigen AGB von PayPal zum Rechnungskauf finden Sie hier (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE).
  • 10.8. Rechnung
    Sie zahlen den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Ware und der Rechnung per Überweisung auf unser Bankkonto. Nicht bei Erstbestellung möglich.
  • 10.9. Barzahlung bei Abholung
    Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.
  • 11. Widerrufsrecht

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
    WEINBÄR
    Bertoldstrasse 8
    79098 Freiburg
    Email: info@weinbaer.de

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

    Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    HINWEIS AUSSCHLUSS DES WIDERRUFSRECHTS

    Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern der Kunde Unternehmer gem. § 14 BGB ist. Das Widerrufsrecht besteht auch nicht bei

    (1) Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

    (2) Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

    (3) Verträgen zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.

    ENDE DER WIEDERRUFSBELEHRUNG

    12. Eigentumsvorbehalt

  • 12.1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
  • 13. Transportschäden

  • 13.1. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.
  • 14. Gewährleistung und Garantien

  • 14.1. Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
  • 14.2. Schäden, die durch unsachgemäße Handlungen bei Konsum bzw. Benutzung oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Gewährleistungsanspruch gegen WEINBÄR. Hinweise zur ordnungsgemäßen Lagerung kann der Kunde beim Hersteller nachfragen ggf. den Herstellerbeschreibungen entnehmen.
  • 14.3. Für einzelne korkkranke Flaschen leistet WEINBÄR keinen Ersatz. Korkfehler sind ein unvermeidbares Risiko, für das auch Produzenten keine Haftung übernehmen. Die Ausscheidung von Kristallen im Wein ist kein Mangel. In Ölen kann sich Trust absetzen. Dieser Hinweis auf besonders schonende Herstellung, ist kein Qualitätsmangel und kein Beanstandungsgrund.
  • 15. Haftung

  • 15.1. Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
    • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
    • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
    • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
    Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
    Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.
  • 16. Verhaltenskodex

  • 16.1. Folgenden Verhaltenskodizes haben wir uns unterworfen:
  • 16.1.1. ÖkoP Zertifizierungs GmbH - Biokontrollstelle
  • - https://www.oekop.de
  • 16.1.2. - Trusted Shops - Trusted Shops Qualitätskriterien - Trusted Shops Qualitätskriterien
  • 17. Streitbeilegung

  • 17.1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.
  • 17.2. Informationspflicht gem. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (§ 36 VSBG)
  • Weinbaer ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  • 17.3. Informationspflicht gem. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (§ 37 VSBG)
  • Die für Weinbär zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl am Rhein, Telefon 07851 / 795 79 40, Fax 07851 / 795 79 41, Mail: mail@verbraucher-schlichter.de, Webseite: www.verbraucher-schlichter.de. Weinbär beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz vor der zuvor genannten Verbraucherschlichtungsstelle. Eine Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren lehnt das Unternehmen WEINBÄR allerdings ab.
    Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
  • 18. Jugendschutz

  • 18.1. Entsprechend dem Jugendschutzgesetz liefern wir alkoholische Getränke nur an Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Wir behalten uns eine jeweilige Prüfung vor. Mit dem Bestellen und Akzeptieren unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt der Kunde, dass er volljährig und voll geschäftsfähig ist. Der Kunde versichert mit dem Absenden der Bestellung, über 18 Jahre alt zu sein und dass alle Alters-, Namens- und Adress-Angaben richtig sind. Der Kunde ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder eine von ihm ermächtigte volljährige Personen die Warenlieferung entgegen nehmen kann.
  • 19. Datenschutz

  • 19.1. Alle persönlichen Daten, die wir zum Geschäftsverkehr mit Ihnen benötigen, werden gespeichert. Wir verpflichten uns selbstverständlich zu einem umfassenden Schutz Ihrer persönlichen Daten nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Weitere Informationen können unseren WEINBÄR Datenschutzbestimmungen entnommen werden.
  • 20. Schlussbestimmungen

  • 20.1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  • 20.2. Soweit der Käufer Vollkaufmann im Sinne des HGBs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist oder seinen Wohnsitz im Ausland hat, ist ausschließlich Freiburg im Breisgau Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten
  • 20.3. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.